Tierrettung bei Siedengrieben – Feuerwehr holt Kuh vom Eis

Siedengrieben. Am Sonntagnachmittag gegen 16:30 Uhr rückten die Feuerwehren zu einer Tierrettung in die Gemarkung Siedengrieben aus.

Dort waren zwei Kühe im schlammigen, gefroreren Ackerboden eingesackt und konnten sich nicht mehr selber
befreien. Ein Tier verendete und ein Tier konnte von der Feuerwehr befreit werden, dieses Tier wurde vom Tierarzt
versorgt und bekam Stroh und Wasser vom Landwirt um draußen weiterhin bleiben zukönnen. Wielange die Kühe dort schon feststeckten ist unklar. Die Feuerwehr war mit 10 Fahrzeugen und 50 Kameraden vor Ort.